Home

Datenschutz-Richtlinie

Datenschutz- und Cookie-Nutzungspolitik auf der Website www.dogsinbox.com

§ 1. Allgemeine Bestimmungen

1. Die Datenschutz- und Cookie-Nutzungspolitik auf der Website https://www.dogsinbox.com/ (dalej: „Polityka”) (fortan „Politik”) wurde erstellt und angenommen vom Eigentümer Stalmika Sp. z o.o.

2. Die in der Politik verwendeten Begriffe bedeuten:

1) Service: die Website https://www.dogsinbox.com

2) Nutzer: die Person, die den Service nutzt;

3) Eigentümer: Stalmika Sp. z o.o., Sienkiewicza 21, 32-400 Myślenice, Steuernummer (NIP): 6812066274, Unternehmensidentifikationsnummer (REGON): 366811947.

4) Cookies: Textdateien, die vom Service gesendet und auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden, von dem der Nutzer beim Nutzen des Services Gebrauch macht.

3. Der Zweck der Politik ist insbesondere:

1) den Nutzern Informationen über die Verwendung von Cookies im Service bereitzustellen, die durch die gesetzlichen Bestimmungen erforderlich sind;

2) den Nutzern einen Datenschutz zu gewährleisten, der den in den geltenden Gesetzen festgelegten Standards und Anforderungen entspricht.

4. Der Eigentümer beschränkt das Sammeln und Verwenden von Informationen über die Nutzer auf das notwendige Minimum.

5. Um über den Service vollen Zugriff auf Inhalte und Dienstleistungen des Eigentümers zu erhalten, ist es ratsam, in die Politik einzuwilligen. Die Einwilligung kann durch die Einstellungen der Software, die auf dem vom Nutzer verwendeten Gerät installiert ist, oder durch die Konfiguration des Dienstes erfolgen.

6. Anwendbar sind u. a. folgende Rechtsvorschriften:

1) das Gesetz vom 16. Juli 2004 über das Telekommunikationsrecht (GBl. 2022.1648 in der jeweils gültigen Fassung);

2) das Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege (GBl. 2020.344 in der jeweils gültigen Fassung);

3) die Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (Amtsbl. L 119 vom 4.5.2016) (nachfolgend „Verordnung“);

4) das Gesetz vom 10. Mai 2018 zum Schutz personenbezogener Daten (GBl. 2019.1781 in der jeweils gültigen Fassung).

§ 2. Schutz der Privatsphäre und der personenbezogenen Daten

1. Die Daten der Nutzer werden vom Eigentümer gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet. Die vom Eigentümer erlangten personenbezogenen Daten der Nutzer werden auf der Grundlage der von dem Nutzer erteilten Zustimmung oder einer anderen rechtlichen Grundlage für die Datenverarbeitung verarbeitet.

2. Der Eigentümer ist besonders darauf bedacht, die Interessen der Personen, die von den Daten betroffen sind, zu schützen und insbesondere sicherzustellen, dass diese Daten:

1) gesetzmäßig, fair und für die Kunden und andere betroffene Personen transparent verarbeitet
werden;

2) für festgelegte, ausdrückliche und rechtmäßige Zwecke gesammelt und nicht weiter in einer Weise verarbeitet werden, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist;

3) angemessen, relevant und auf das für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, notwendige Maß beschränkt sind;

4) korrekt und wenn nötig aktualisiert werden;

5) in einer Form aufbewahrt werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange
ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die die Daten verarbeitet werden, notwendig ist;

6) auf eine Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen
Daten gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung
sowie vor zufälligem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung, durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen.

3. Der Eigentümer setzt angemessene technische und organisatorische Maßnahmen um, um die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten entsprechend der Art, dem Umfang, dem Kontext und den Zwecken der Verarbeitung sowie dem Risiko einer Verletzung der Rechte oder Freiheiten natürlicher Personen zu gewährleisten.

4. Der Eigentümer strebt danach, die eingesetzten IT-, technischen und organisatorischen Datenschutzmaßnahmen systematisch zu modernisieren, insbesondere sorgt der Eigentümer für die Aktualisierung der IT-Schutzmaßnahmen, um Sicherheit gegen unbefugten Zugriff, Verlust, Änderung oder Zerstörung sowie andere Bedrohungen, die aus dem Betrieb des Informationssystems und der Telekommunikationsnetze resultieren, zu gewährleisten.

5. Jeder Nutzer, der dem Eigentümer seine Daten in irgendeiner Weise zur Verfügung gestellt hat, wird vom Eigentümer den Zugang zu den Daten und die Nutzung anderer Rechte, die den betroffenen Personen zustehen, gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen gewährt, zu denen gehören:

1) das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen;

2) das Recht auf Informationen über ihre personenbezogenen Daten;

3) das Recht, die Verarbeitung der Daten zu kontrollieren, einschließlich ihrer Ergänzung, Aktualisierung, Berichtigung, Löschung;

4) das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen oder die Verarbeitung einzuschränken;

5) das Recht, sich beim Aufsichtsorgan zu beschweren und andere Rechtsmittel zur Verteidigung ihrer Rechte zu nutzen.

6. Der Eigentümer kann personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, einschließlich Profiling, nach den Regeln, die sich aus der Verordnung ergeben. In diesem Fall sind die Ziele des Eigentümers Marketingziele oder das Bedürfnis, die an die Nutzer gesendeten Nachrichten zu personalisieren (einschließlich der Anpassung der Informationen an die Bedürfnisse oder Erwartungen des Nutzers). Der Nutzer hat das Recht, dieser Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen – dieser Widerspruch kann durch Senden einer Nachricht an die Adresse des Eigentümers ausgedrückt werden: Stalmika Sp. z o.o., Sienkiewicza Straße 21, 32-400 Myślenice, Steuernummer: 6812066274, REGON: 366811947, Telefonnummer: +48 517 218 656, E-Mail-Adresse: [email protected]

7. Die Person, die Zugang zu personenbezogenen Daten hat, verarbeitet diese ausschließlich auf der Grundlage einer vom Eigentümer erteilten Berechtigung oder eines Vertrags über die Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten und ausschließlich auf Anweisung des Eigentümers.

8. Im Rahmen des Betriebs des Service nutzt der Eigentümer die Dienste anderer Entitäten, einschließlich zum Zweck der Erbringung von Dienstleistungen für den Nutzer. Die personenbezogenen Daten der Nutzer können an folgende Stellen weitergegeben werden:

1) das Hosting-Unternehmen,

2) den Anbieter von Software zur Verwaltung des Service,

3) den Internetdienstanbieter,

4) den Anbieter von Marketing- oder Werbedienstleistungen.

§ 3. Cookies

1. Der Eigentümer verwendet Cookies hauptsächlich, um das ordnungsgemäße Funktionieren des Service und seiner Grundfunktionen zu gewährleisten.

2. Der Eigentümer kann auch eigene Cookies oder die von Partnern für analytische, funktionelle oder Marketingzwecke verwenden, aber nur, wenn der Nutzer seine Zustimmung gibt.

3. Im Service können folgende Arten von Cookies verwendet werden:

1) notwendige Cookies, deren Ziel es ist, dem Nutzer den Zugang zum Dienst und dessen ordnungsgemäße Funktion zu ermöglichen. Ohne sie könnte der Eigentümer den Nutzern keine Dienste im Rahmen des Dienstes anbieten, daher erfordert ihre Verwendung keine Zustimmung des Nutzers;

2) analytische Cookies, deren Ziel es ist, Informationen zu sammeln und Statistiken für die Verbesserung des Dienstes zu erstellen (einschließlich der Überprüfung der Anzahl der Besuche oder des Datenverkehrs im Dienst und seiner Quellen). Sie sind optionale Cookies, daher kann der Eigentümer sie nur verwenden, wenn der Nutzer seine Zustimmung gibt;

3) funktionelle Cookies, deren Ziel es ist, die Präferenzen des Nutzers bezüglich des Dienstes zu speichern (einschließlich des Aussehens des Dienstes, der Sprache, der Schriftart oder anderer anpassbarer Elemente) und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Sie sind optionale Cookies, daher kann der Eigentümer sie nur verwenden, wenn der Nutzer seine Zustimmung gibt;

4) Marketing-Cookies, deren Ziel es ist, Informationen über die Präferenzen oder Interessen der Nutzer zu sammeln und Werbe- oder Marketinginhalte an diese Präferenzen anzupassen. Sie sind optionale Cookies, daher kann der Eigentümer sie nur verwenden, wenn der Nutzer seine Zustimmung gibt.

4. Der Nutzer kann über die Verwaltung von Cookies seine Präferenzen in Bezug auf Cookies entscheiden. Im Dienst wird eine Plattform zur Verwaltung von Zustimmungen eingesetzt, innerhalb derer der Nutzer jederzeit seine Zustimmung zur Verwendung von optionalen Cookies erteilen oder zurückziehen, seine Erklärungen ändern, Informationen über Cookies erhalten kann.

5. Bezüglich der Speicherzeit von Cookies auf den Geräten der Nutzer werden im Service verwendet:

1) Sitzungs-Cookies, die nach Beendigung der Sitzung (z. B. nach dem Ausloggen oder Schließen der Service-Seite oder des Browsers) oder nach einem anderen Zeitraum, der im Cookie-Consent-Management-Tool angegeben ist, nicht auf den Geräten der Nutzer gespeichert werden;

2) permanente Cookies, die auch nach Beendigung der Sitzung für einen in ihren Parametern festgelegten Zeitraum oder bis zu ihrer Löschung durch den Nutzer auf den Geräten der Nutzer gespeichert werden. Die in den Cookie-Parametern festgelegte Zeit kann für jedes Cookie einzeln auf der Consent-Management-Plattform überprüft werden.

6. Im Rahmen der Nutzung des Service können auf den Geräten der Nutzer Cookies von Partnern des Eigentümers wie Google, Facebook, Tiktok, Consent Manager oder anderen, deren Liste sich im Laufe der Zeit ändern kann, platziert werden, Informationen sind über die Funktionalität zur Verwaltung von Cookie-Einstellungen verfügbar.

7. In einigen Fällen speichert die von dem Nutzer auf dem Endgerät installierte Software zur Durchsuchung von Webseiten (z. B. Webbrowser) standardmäßig Cookies auf dem Endgerät des Nutzers. Nutzer können jederzeit Änderungen an den Cookie-Einstellungen vornehmen. Detaillierte Informationen in diesem Bereich sind in den Einstellungen und Anweisungen zur Software (Webbrowser) verfügbar. Wenn keine Änderungen an den Einstellungen vorgenommen werden, bedeutet dies, dass Daten auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden (die Nutzung des Service führt zur automatischen Platzierung von Cookies auf dem Endgerät des Nutzers). Änderungen an den Browsereinstellungen können dazu führen, dass einige Dienste nicht richtig funktionieren oder die Nutzung des Service vollständig verhindern.

8. Die auf dem Endgerät des Nutzers gespeicherten Daten führen nicht zu Konfigurationsänderungen auf dem Endgerät des Nutzers oder der auf diesem Gerät installierten Software.

9. Informationen über Cookies können auch für andere ähnliche Technologien gelten, die im Rahmen des Service verwendet werden.

10. Der Nutzer kann auch Cookies auf Browserebene verwalten, sofern dies die Funktionalität des Browsers zulässt.

§ 4. Beschwerden

1. Beschwerden können in elektronischer Form an den Eigentümer unter der E-Mail-Adresse: [email protected]

2. Es besteht die Möglichkeit, außergerichtliche Methoden zur Beschwerdebearbeitung und Geltendmachung von Ansprüchen in rechtlichen Beziehungen mit Verbrauchern zu nutzen, einschließlich:

1) Möglichkeit der elektronischen Streitbeilegung über die ODR-Plattform (Online Dispute Resolution), verfügbar unter

2) Möglichkeit der Schlichtung vor einem ordentlichen Gericht oder anderen Stellen.

3. Der Eigentümer verpflichtet sich, die Beschwerde innerhalb von 14 Tagen zu bearbeiten.

4. Wenn die Beschwerde angenommen wird, wird der Eigentümer entsprechende Maßnahmen ergreifen.

5. Zur Bearbeitung von Beschwerden verarbeitet der Eigentümer personenbezogene Daten von Benutzern, die Beschwerden einreichen, insbesondere E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname, Inhalt der Beschwerde, Umstände des Ereignisses, das zur Beschwerde geführt hat, Informationen, die bei der Bearbeitung der Beschwerde gewonnen wurden, einschließlich der Klärung des Ereignisses, das ihre Ursache war. Bei der Bearbeitung einer Beschwerde kann der Eigentümer eine Reihe anderer Informationen verarbeiten, einschließlich Informationen über die Nutzung der Dienste durch den Benutzer, Cookies oder andere ähnliche Technologien, Informationen über Geräte. Diese Daten werden gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b der Verordnung zur Bearbeitung der Beschwerde verarbeitet und für die Dauer der Bearbeitung der Beschwerde und nach Abschluss des Beschwerdeverfahrens zu Archivierungszwecken gemäß dem Buchhaltungsgesetz im Falle einer notwendigen Verteidigung gegen mögliche Ansprüche gegen den Eigentümer verarbeitet.

6. Im Falle der Einleitung eines Klärungsverfahrens in Bezug auf mögliche Verstöße gegen die Bestimmungen der Politik oder gesetzliche Bestimmungen, soziale Zusammenlebensregeln oder guten Sitten, kann der Eigentümer die personenbezogenen Daten des Benutzers bis zum Abschluss des laufenden Verfahrens und bis zum Ablauf der Verjährungsfrist für Ansprüche, die in der Regel 3 Jahre beträgt, aber in besonderen gesetzlich vorgesehenen Fällen länger sein kann, verarbeiten. Diese Daten werden dann gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f der Verordnung verarbeitet, d. h. im rechtlich begründeten Interesse des Verantwortlichen, seine Ansprüche gegen den Benutzer geltend zu machen. Das rechtlich begründete Interesse wird dann dem Recht und den Freiheiten des
Benutzers übergeordnet.

§ 5. Schlussbestimmungen

1. Die Richtlinie wurde auf Beschluss des Eigentümers angenommen und tritt am 22. April 2024 in Kraft.

2. Alle Abweichungen von der Richtlinie erfordern die Schriftform, andernfalls sind sie unwirksam.

3. Das anwendbare Recht für die Richtlinie ist das polnische Recht.

4. In Angelegenheiten, die in der Richtlinie nicht geregelt sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

5. Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt und wird unter Lizenzbedingungen zur Verfügung gestellt. Jede Nutzung des Dokuments ohne Zustimmung des Autors, Verbreitung durch Veröffentlichung ist verboten.